Zur Startseite
  Startseite
.
  Tourismus
.
  Bürgerservice
aktuelle Informationen
Rathaus
Gemeinderat
Bürgermeister
Zahlen, Daten, Fakten
Einrichtungen
Kinder und Jugendliche
Die Kirchen
Formulare
Serviceportale, Bildung
Flächennutzungsplan
Bebauungspläne
Satzungen, Verordnungen
Schnelles Internet
Eingestelltes Förderverfahren
1. Förderverfahren
2. Förderverfahren
3. Förderverfahren
.
Meldung Wasserzählerstand
Brenner Nordzulauf
Kommunalwahlen 2014
.
  Rathaus online
.
  Freizeit und Sport
.
  Wirtschaft
.
  Kultur, Vereine
.
  Veranstaltungen
.
  Die Hochries
.
  Service
.
  Kontakt
.
  Partner
.
  Nachbargemeinden
.
Tourenplaner Samerberg
 
. . .
.
 
.
 
.
 
.
 
aktuelle Informationen
.
03.02.2020
.
.

Faschingsball sorgt für Frieden auf dem Samerberg

.
.
„Friede allen Stämmen des Samerbergs“ – das war die wohl wichtigste Botschaft vom heurigen Faschings-Höhepunkt auf dem Samerberg als die vielen Samerberger Ortsvereine gemeinsam zum heurigen Faschingsball in den Gasthof Badwirt nach Rossholzen eingeladen hatten. Den Frieden verkündigte in einer gelungenen Einlage Gebirgsschützen-Hauptmann, Hochzeitslader und „Winnetou“ Fritz Dräxl. Seine Einlage zielte auf die heurigen Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Gemeinde Samerberg“. Hierzu sagte  Dräxl nach seinem Einzug zu Karl-May-Melodien: „Der Geist des Manitu lebe in uns und Friede herrsche im Hochland Samerberg bei den vier Stämmen „tapfere Baschtler“, „große Steinkirchner“, „mutige Grainbacher“ und bei meinem Stamm „Törwang“. Feiern wir diesen Frieden von 50 Jahren und wollen wir hoffen, dass die derzeit im Bau befindliche Postkutsche nicht überfallen und am 17. Mai in Törwang  fröhllich ankommen wird“. Ein zweiter Höhepunkt war eine Maskenprämierung, die Fritz Dräxl zusammen mit Toni Schober und Simon Mayer durchführte. Hierzu konnten Elisabeth Bogenhauser und Theresa Schober aus der Reihen der vielen Maskierten Toni Maurer nach vorne holen. Er holte sich durch den stärksten Applaus den ersten Platz indem er als Steinzeit-Urmensch mit großem Knochen den ersten Samerberger Einwohner überhaupt darstellte. Einen Sonderpreis bekam Peter Sattlberger, der mit über 80 Jahren und mit seiner Frau Iris ein treuer Aktiver beim Samerberger Fasching ist. Das nächste Faschingsball-Erlebnis war der Auftritt der Faschingsgilde aus Prien mitsamt Ordensverleihung der Prienarria an Toni Schober, Irmgard Wörndl und Fritz Dräxl. Für Stimmung und Tanzfreuden am ganzen Abend sorgte die aus Söllhuben stammende Musik „A Hand Vui“, darüber hinaus war die eigens eingerichtete Bar ein beliebter Treffpunkt. Ob auf Tanzfläche, an der Bar oder beim Nachhausegehen, immer wieder war gemäß dem Motto der Einlage zu hören: „Frieden auf dem Samerberg“.  

Fotos: Rainer Nitzsche – Eindrücke vom   Faschingsball  der Samerberger Vereine   

 
weitere News:
31.03.2020
Aktuelle Nachrichten zur Corona Entwicklung täglich hier und unter Bürgerservice
.
.
30.03.2020
Stichwahl wurde vorsichtshalber nicht ausgezählt
.
.
24.03.2020
Einkaufen und Liefern: Pfarrei und WSV Fussballer helfen
.
.
.
alle Einträge anzeigen alle Einträge anzeigen
.
 
 
Impressum  Datenschutz © 2020 Gemeinde und Tourismusverein Samerberg Webdesign & Realisierung UHC Medien