Zur Startseite
  Startseite
.
  Tourismus
.
  Bürgerservice
aktuelle Informationen
Rathaus
Gemeinderat
Bürgermeister
Zahlen, Daten, Fakten
Einrichtungen
Kinder und Jugendliche
Aktuelle Informationen
.
Die Kirchen
Formulare
Naturbad
Serviceportale, Bildung
Bebauungspläne
Satzungen, Verordnungen
Meldung Wasserzählerstand
Kommunalwahlen 2014
.
  Freizeit und Sport
.
  Wirtschaft
.
  Kultur, Vereine
.
  Veranstaltungen
.
  Die Hochries
.
  Service
.
  Kontakt
.
  Partner
.
  Nachbargemeinden
.
.
Tourenplaner Samerberg
 
. . .
.
 
.
 
aktuelle Informationen
.
26.06.2017
.
.

Samerberger Radprofi gewinnt Deutsche Meisterschaft

.
.
Der neue Deutsche Rad-Meister Marcus Burghardt mit seiner überglücklichen Frau Maria.
Bild vergrößern

20 000 Zuschauer feierten in Chemnitz Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe), der nach einem starken Rennen und der großen Unterstützung seines Teamkollegen Emanuel Buchmann, der Zweiter wurde, seinen ersten Titel gewann.  Der ehemalige Tour-Etappensieger (2008) und Gewinner von Gent-Wevelgem (2007) war der erklärte Liebling der Fans. Ist er doch einer aus ihrer Mitte, geboren im nur knapp 20 Kilometer entfernten Zschopau.

Unermüdlich hatten die Fans den 33-jährigen Burghardt entlang der 19,4 Kilometer langen Runde angefeuert, die elf Mal befahren werden musste (213,4 km). Deshalb galt sein erster Dank auch dem Publikum. Nachdem er als Sieger die Ziellinie überquert hatte, stellte der neue Deutsche Meister sein Rad ab und kehrte zu Fuß zurück, um sich tief vor allen zu verbeugen.

"Wahnsinn, hier am Start und oben an der Bergwertung waren so viele Menschen, die meinen Namen gerufen haben. Das hat mich so gepusht. Ich hatte in der letzte Runde schon Krämpfe in den Waden. Doch ich wollte euch einfach das zurückgeben, was ihr mir in den letzten fünf Stunden gegeben habt. Ich bin so stolz, hier Meister geworden zu sein," sagte der Sachse im ersten Siegerinterview mit Tränen in den Augen an seine Anhänger gewandt.

Es gab wohl kaum einen, der ihm den Sieg nicht gegönnt hätte. Ist Burghardt doch als extrem mannschaftsdienlicher Fahrer bekannt, der schon mit Jan Ullrich zusammengefahren war und Cadel Evans bei dessen Toursieg 2011 unterstützt hatte. Deshalb kam der entthronte Titelverteidiger André Greipel (Lottoi-Soudal) mitten im Interview zu ihm, umfasste ihn von hinten und hob ihn hoch, um ihn als Sieger zu ehren.

Auch Emanuel Buchmann hatte seinem Mannschaftskollegen den Erfolg nicht streitig gemacht. Im Gegenteil, wie Burghardt seine Teamkollegen immer selbstlos unterstützt, half "Emu", der 2015 Deutscher Meister geworden war, seinem Begleiter aufs oberste Treppchen. Schon bevor der zweimalige Etappensieger der Tour de Suisse von 2010 die Ziellinie überquert hatte, streckte Buchmann wenige Meter hinter ihm jubeld die Faust in den Himmel. Er hatte die entscheidende Attacke am letzten Berg vorbereitet. "Ich habe dann auf Marcus gewartet. Er ist ein superwichtiger Helfer für uns und ich wusste, wie wichtig ein Sieg für ihn hier sein würde", erklärte der 24-Jährige, der bei der Tour auf das Weiße Trikot als bester Nachwuchsfahrer spekulieren kann.

"Wir hätten heute den Sieg aussprinten können. Ich bin aber immer da, arbeite immer für die Mannschaft. Es gab keinen besseren Ort und keinen besseren Zeitpunkt, um mir das zurückzugeben", freute sich Burghardt über die Geste seines Edelhelfers, der noch viele Jahre Zeit hat, seine zweite Deutsche Meisterschaft einzufahren. Burghardt wird am kommenden Freitag 34, einen Tag vor dem Tourstart in Düsseldorf. Darauf freut er sich nun ganz besonders: "Es ist fantastisch, mit dem Deutschen Meistertrikot am Samstag in Düsseldorf am Tourstart zu stehen".

Quelle: http://www.radsport-news.com

 

 
weitere News:
18.07.2017
Samerberg mit dem Elektro-Roller unterwegs

.
.
11.07.2017
Erfolgreiche Leistungsabzeichen Feuerwehr Törwang

.
.
03.07.2017
Gemeinderat sagt Ja zum Trinkwasser-Brunnen-Neubau
.
.
.
alle Einträge anzeigen alle Einträge anzeigen
.
 
 
Impressum © 2017 Gemeinde und Tourismusverein Samerberg Webdesign & Realisierung UHC Medien